0

Tamar Noort, Die Ewigkeit ist ein guter Ort

Was soll das denn sein, eine „Gottesdemenz“ dachte ich, als ich den Text auf der Rückseite des Romans von Tamar Noort gelesen habe.
Ein interessanter Gedanke, fand ich.

Elke ist eine junge Pastorin und kann sich plötzlich an ganz bekannte Texte und Gebete, mit denen sie aufgewachsen ist, nicht mehr erinnern. Erschrocken steht sie vor ihren Problemen und versucht herauszufinden, was passiert sein könnte.

Dieser Roman ist Elkes Auseinandersetzung mit ihrem Leben. Sie beginnt sich zu fragen, ob sie jemals ein Leben geführt hat, dass sie selbst gewollt hat oder ob sie nicht immer den einfachsten Weg gegangen ist. Sie versucht neue Erfahrungen zu machen. Sie setzt sich mit ihrem Glauben und den Erwartungen ihres Vaters, der selbst Pastor gewesen ist, auseinander. Sie sucht die Nähe andere Personen, die ihr in ihrem Leben wichtig sind und macht sich auf die Suche.

Mir hat das Buch gut gefallen, weil es so ehrlich ist. Es ist keine theologische Auseinandersetzung, aber der Glaube hat einen wichtigen Platz. Das ändert sich nicht, auch wenn Elke für sich einen neuen Weg sucht.

Petra Riggers

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783463000343
22,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Romane