Buchtipps

 Die fünf Freundinnen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde erleben als Jugendliche den Mauerfall. Jede davon in anderen Situationen und mit anderen Zukunftsplänen.  Aber jede von ihnen sehnt sich nach Freiheit; jede von ihnen ist froh, Grenzen und Einschränkungen hinter sich zu lassen bzw. zu überwinden. Dieses neue Leben bringt…
Ulrich Woelks Roman: "Der Sommer meiner Mutter" spielt im Sommer 1969. Die erste bemannte Mondlandung steht bevor. Wenn man, so wie ich, in dieser Zeit groß geworden ist, dann weiß man noch, wie man diesen Tag verbracht hat. An vielen Stellen in Woelks Roman gibt es kleine Hinweise darauf, dass Veränderungen bevor stehen. Sei es die erste Jeans…
Ein spannendes Jugendbuch über die Suche nach einem Paar Sneakers und zugleich eine kenntnisreiche Recherchereise zur Globalisierung. Als auf dem Stadtmarathon ein ungewöhnliches Paar Sneakers gefunden wird, beginnt für einen Reporter ein zweites Wettrennen: Er soll als Erster herausfinden, wer die Schuhe getragen hat, wo sie hergestellt wurden…
Brodie Moncur hat das absolute Gehör und gilt als Genie unter den Klavierstimmern. Als er in Paris dem grandiosen Pianisten John Kilbarron begegnet, nimmt sein Leben eine dramatische Wendung. Rasch zeigt sich, dass Brodies Künste unverzichtbar für Kilbarron sind. Gemeinsam feiern sie Triumphe in ganz Europa, führen in St. Petersburg ein luxuriöses…
Ein Psychologe kurz vor seinem Ruhestand - eine neue Patientin, die ihn mit sich selbst und seinem Leben konfrontiert. Anne Cathrine Bomann schreibt mit einer wunderbaren Leichtigkeit über grundlegende Dinge des Lebens.   Petra Riggers
Warum gibt es Fake News? Und warum verbreiten sie sich so erfolgreich? Weil der Mensch nicht so rational ist, wie er gerne denkt. Denn Fake News gibt es schon, solange es Nachrichten gibt. Neu ist nur ihr Ausmaß. Und das hat mit der Funktionslogik sozialer Netzwerke zu tun. Inhalte werden geteilt, weil man zu einer Gruppe gehören möchte, oder weil…
Wussten Sie, dass das Buchbinden ein gefährlicher Beruf sein kann? Dass Erinnerungen verloren gehen - auf Wunsch oder Befehl? Dass die Hochherrschaftlichen das zum Teil gnadenlos ausnutzen?  In dem Fantasy Roman von Bridget Collins erfahren wir von einem solchen Buchbinder, der seinen Weg erst finden muss und erfährt, dass es auch Binder…
Claudia Tieschky hat mit ihrem Roman "Engele" einen interessanten Roman über die Nachkriegszeit geschrieben.  Kühl und häppchenweise erfährt man von Lottes komplizierten Bindungen in der eigenen Familie und das unterschiedliche Stadt-Land-Gefälle.  Auch in Lottes Leben als erwachsene Frau ist es schwer für sie sich zu binden oder…
Ein sehr interessantes Buch über Ethik, Moral und Forschung hat die Amerikanerin Hanya Yanagihara geschrieben.  Die Autorin wuchs in einer Familie und Umgebung auf, in der viel geforscht wurde und nimmt sich einen Wissenschaftler als Vorbild (Daniel Carleton Gadjusek). Sowohl im echten Leben als auch im Buch macht die Hauptfigur eine…
Wer sich in dieser kalten Zeit leicht in eine andere Gegend und Epoche versetzen lassen möchte, ist mit der Buchreihe von Elizabeth Jane Howard gut bedient. Die fünfbändige Serie ist bei dtv erschienen und fängt mit dem Band "Die Jahre der Leichtigkeit" an. Es folgen die Bände  "Die Zeit des Wartens" und "Die stürmischen Jahre".  In…

Seiten