0

Buchtipps - Krimis

Wenn Dein ganzes bisheriges Leben auf einmal nichts mehr wert sein soll… Als Anns Vater eines Abends von der Polizei abgeholt wird, weil er „der Schleifenmörder“ von Berlin sein soll, bricht für sie eine Welt zusammen. Ihr Vater, der sanfte Philosoph und Universitätsprofessor, soll kleine Mädchen entführt und umgebracht haben?

Der neunjährige Laurent Lapage hat eine blühende Fantasie. Die Einwohner des kleinen kanadischen Städtchens Three Pines haben herzhaft gelacht, als der Junge am Vortag aufgeregt mit einer aberwitzigen Geschichte über riesige Kanonen und ein Monster im Wald in Oliviers Bistro gestürzt ist. Doch am nächsten Tag wird der Junge tot im Straßengraben gefunden. Scheinbar ein Fahrradunfall. Doch Armand Gamache, dem ehemaligen Chef der Sûreté du Québec, der seinen Ruhestand in Three Pines genießt, kommen Zweifel.

Jan Costin Wagner begleitet mich schon seit Jahren. Ich mag das, worüber er schreibt und seine Art zu schreiben. Er schreibt literarische Kriminalromane. Sein Stil ist manchmal fast lyrisch. Er beschreibt Situationen und Menschen nicht reißerisch, sondern sehr vorsichtig. Seine Polizisten sind nicht "cool", sie sind Menschen mit eigenen Sorgen und Problemen und sehr unterschiedlichen Ermittlungsstilen.

Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will.  Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik.

Im australischen Outback. Ein Auto steht verlassen auf der Grenze zwischen zwei Farmen. Den Fahrer, ihren Bruder Cam, finden die beiden Männer ein ganzes Stück davon entfernt. Tot. Verdurstet. Schnell wird klar, dass Cam keines natürlichen Todes gestorben sein kann. Er ist hier aufgewachsen, war Verwalter der Familienranch.

Was macht Angela Merkel, nun, da sie in Rente ist? Ganz klar: Kriminalfälle in der Uckermark lösen. 

Der Obdachlose Miff Ferguson beobachtet einen Mord. Der Mörder versucht ihm die Sache anzuhängen und so sucht Miff Zuflucht bei seiner Tante in Weston St. Ambrose. Doch schnell wird eine zweite Leiche entdeckt und Miff befürchtet, der nächste Tote zu werden. Um das zu verhindern, müssen Inspector Jessica Campbell und Ian Carter erneut mit Mitchell und Markby zusammenarbeiten.

Für Hardboiled- und Noir-Fans kommt auf den letzten Metern des Jahres noch ein Highlight rein. Miron Zownir, der vor allem für seine drastischen Fotos bekannt ist, legt mit diesem Spannungsroman ein schwefeliges „Man on the Run“-Brett vor.

Nun ist Katenbüll Sörensens neue Heimat, die Wohnung in Hamburg endgültig aufgegeben. Aber die gewünschte und so dringend benötigte Ruhe findet Sörensen auch in Katenbüll nicht. Vor allem, nachdem ein Toter im Koog gefunden wird – mit einem Schraubenzieher im Oberkörper – und Tankwart Ole verschwunden ist. Ole, der doch bald Vater wird und so eine Art Freund von Sörensen ist. Hat er etwas mit dem Mord zu tun? Was ist mit der Witwe und dem Bruder des Toten?

Kommissarin Isabelle Bonnet wird von ihrer guten Bekannten Yvonne gebeten ein Auge auf ihre Schwester zu haben, die berühmte Colette Gaspard. Die Diva wird von einem Stalker bedroht. Was als kleine Gefälligkeit beginnt, wächst sich bald zu einem kniffligen Fall aus, bei dem sich Isabelle nicht nur den Avancen der Diva erwehren muss, sondern auch ihr ganzer Spürsinn gefragt ist. Dabei bleibt ihr aber Gelegenheiten die provenzalische Sonne und Küche zu genießen.